Karriere bei ISOTEC
Blog

Bausteine auf dem Weg zum attraktiven Arbeitgeber – Teil 3

Im dritten Teil unserer Blogreihe „Bausteine auf dem Weg zum attraktiven Arbeitgeber“ stellen wir Ihnen heute die Arbeit im Bereich Expansion bei ISOTEC vor.

Im vorigen Teil der Reihe haben Sie erfahren, wie wir für die einzelnen ISOTEC-Betriebe Mitarbeiter gewinnen. Im Bereich Expansion kümmern wir uns um die Gründung neuer ISOTEC-Standorte in Deutschland, Österreich und der Schweiz und schaffen dadurch neue Arbeitsplätze. Die Bandbreite reicht von einer kompletten Neugründung bis hin zur Nachfolge / zum Kauf eines bereits bestehenden Unternehmens.

Hierfür suchen wir Führungskräfte aus der Wirtschaft. Diese Branchen-Quereinsteiger sollten gerne mit Menschen zusammen arbeiten, über ein hohes Qualitäts- und Dienstleistungsbewusstsein verfügen und Interesse an Immobilien mitbringen.

Salopp ausgedrückt lässt sich diese Aufgabe mit der Tätigkeit eines Trüffelschweins vergleichen. Denn unsere Zielgruppe ist durchaus veränderungsbereit und spielt vielleicht unterbewusst mit dem Gedanken an eine Selbständigkeit (entweder alleine oder mit einem Franchise-System im Rücken), aber an dem Punkt, dass sie aktiv danach suchen oder sich gar bewerben, sind sie oftmals noch nicht angekommen. Die meisten bleiben in ihrer Komfortzone und suchen zunächst nach adäquaten Herausforderungen im Angestelltenbereich. Der Wunsch danach, Unternehmer zu werden, ist also nur latent vorhanden.

Und immerhin sprechen wir hier auch von einer Lebensentscheidung, die in der Regel mit Bedacht getroffen und von langer Hand vorbereitet werden möchte! Ein Franchise-Gründer investiert nicht zuletzt auch viel Geld in sein Vorhaben und eine 100%-ige Sicherheit gibt es nicht. Hier müssen also wirklich alle Rahmenbedingungen stimmen: Angefangen vom Anforderungsprofil an die Person selbst, über den Rückhalt aus dem sozialen Umfeld, den finanziellen Voraussetzungen und so weiter und so fort.

Genau in diesem gedanklichen Reifeprozess möchten wir unsere Kandidaten kennenlernen und begleiten, mit ihnen auf Augenhöhe besprechen und abwägen, ob das der richtige und passende Weg für beide Seiten ist. Denn es entspricht unserer Firmenkultur und unserem Werteverständnis, dass wir nur dann eine Franchise-Partnerschaft eingehen, wenn wir fest davon überzeugt sind, dass die Person mit unserem Konzept erfolgreich werden kann. Daher wählen wir unsere zukünftigen Franchise-Partner sehr sorgfältig mit Hilfe eines bewährten mehrstufigen Kennenlernprozesses aus, den wir Ihnen hier gerne vorstellen möchten.

Sie merken, die Arbeit im Bereich Expansion ist eher als Langstreckenlauf als ein Sprint und beinhaltet viele Elemente aus den bereits in der Blogreihe vorgestellten Bereichen Personalmarketing und Recruiting! Teil vier wird sich in der kommenden Woche mit dem Thema Mitarbeiterbindung befassen. Auch das gilt selbstverständlich auch für unsere Franchise-Partner!

Informieren Sie sich hier weiter zum Thema Selbständigkeit bei ISOTEC!

Über die Autorin

Sonja Schmitz

Bei ISOTEC verantworte ich den Bereich der Gewinnung neuer Franchise-Partner und Geschäftsführer. Ich führe unsere Bewerber durch ein mehrstufiges Kennenlernen – vom Erstkontakt bis zum Abschluss eines Vertrages. Gemeinsam mit meinen Kolleginnen betreue ich den ISOTEC-Karriereblog. Wir informieren Sie über alle Neuigkeiten aus unserem Bereich und berichten darüber, was ISOTEC als Arbeit- und Franchisegeber zu bieten hat.

Beliebte Artikel