Karriere bei ISOTEC
Blog

Berufliche Entwicklung bei ISOTEC – Von der Ausführung zur Kundenberatung

Daniel Mehnert ist seit 2 Jahren bei unserem langjährigen Partner, dem ISOTEC-Fachbetrieb Gebhardt + Gebhardt GmbH in Hohenbrunn bei München tätig. Daniel hat in dieser Zeit eine wahre Bilderbuchkarriere hingelegt.

Als Maurer mit 20 Jahren Berufserfahrung in der Bausanierung baut er nun als Fachberater das Vertriebsgebiet Rosenheim eigenständig aus und wird in Zukunft die dortige Niederlassung des seit 25 Jahren bestehenden Fachbetriebes führen. Doch wie wurde er in so kurzer Zeit vom technischen Mitarbeiter zum Fachberater mit Verantwortung für eine eigene Niederlassung? Wir haben den 41-jährigen auf einer unserer Vertriebsschulungen in der Systemzentrale in Kürten kennengelernt und interviewt und durften uns von seiner Hingabe für ISOTEC überzeugen.

Hallo Daniel, erzähl uns doch mal was über dich und deinen bisherigen Werdegang.

Hallo Vanessa, 

ja ich bin der Daniel, mit meiner Frau Kathleen habe ich eine 16-jährige Tochter und einen 10-jährigen Sohn und lebe mittlerweile seit 16 Jahren im schönen Oberbayern. Geboren bin ich im Erzgebirge. Als ich damals nach Bayern kam, war es mein Ziel mich voll zu integrieren, akzeptiert zu werden und meiner Familie eine sichere Zukunft zu bieten. Als gelernter Maurer bin ich seit vielen Jahren in der Bauabdichtung und-sanierung tätig. Ich wollte nicht stehen bleiben und habe mich stetig weitergebildet. Das war auch vor 5 Jahren der Grund für eine Zusatzausbildung zum Baubiologen. Diese kommt mir heutzutage bei meiner Tätigkeit für die Gebhardt`s natürlich auch zu Gute.

Wow, ich als Rheinländerin hätte dich nicht für einen „Zugeroasten“ gehalten. Wie bist du denn dann vor 2 Jahren auf ISOTEC gekommen?

Naja, ich habe sowohl in der Bausanierung als auch im Nebengewerbe als Baubiologe gearbeitet und mich dann gefragt, was bringt mich persönlich weiter und in welchem Bereich kann ich mit Kunden in Kontakt stehen, aber gleichzeitig auch weiterhin in der Ausführung tätig sein? ISOTEC ist bei uns in der Region ein Begriff, so dass ich damals einfach mein Glück versucht habe. Gleich beim ersten Gespräch merkte ich, dass die Chemie zwischen dem Geschäftsführer Matthias Gebhardt und mir stimmt. Wir sind auf einer Wellenlänge und so war der Schritt zu ISOTEC für mich nur logisch.

Wie ging es denn dann weiter?

Ich habe schnell gemerkt, dass mein Baugefühl Recht behalten sollte und ich mit ISOTEC einen Arbeitgeber mit Zukunft gefunden habe. So habe ich nach und nach auch Leute aus meinem Netzwerk bei ISOTEC integriert. Matthias hat das natürlich sehr gefreut, denn in Zeiten des Fachkräftemangels ist es gar nicht so leicht, gute Leute mit Erfahrung zu finden. Während meiner Tätigkeit als technischer Mitarbeiter habe ich dann schon immer sporadisch neue Aufträge reingeholt und gemerkt, dass mir der Kundenkontakt auch richtig Spaß macht, ich aber gleichzeitig auch Respekt vor der Aufgabe habe. Ja und dann habe ich auf einer unseren großen Tagungen den Horst kennengelernt ...

Du meinst unseren Geschäftsführer und Gründer Horst Becker?

Ja genau. Horst hat eine unglaublich motivierende und gleichzeitig authentische Art - das habe ich ihm erst gestern beim Schulungs-Mittagessen nochmal gesagt und mich gleichzeitig bei ihm bedankt. Als ich 2016 mit all den Eindrücken von ISOTEC und meinen Möglichkeiten in der technischen Ausführung und im Kundenkontakt auf die Tagung kam, habe ich Horst beim legendären Partyabend kennengelernt. Ich erzählte ihm, dass Matthias mich zunehmend vertriebliche Aufgaben übernehmen lässt und ich sein Vertrauen in mich sehr schätze, gleichzeitig aber auch Respekt vor einem grundsätzlichen Wechsel in den Vertrieb habe. Ich weiß es noch wie heute, Horst sagte zu mir: „Pass auf, es wird funktionieren. Du darfst nicht aus Angst vor dem, was kommen könnte zurückschrecken. Du hast nichts zu verlieren – probiere es einfach aus.“ Das hat mir die Augen geöffnet und die Angst genommen. Wenn ich heute zum Kunden gehe, nehme ich diese Einstellung mit in meine Termine.

Das klingt sehr motivierend. Du bist dann also zurück nach München gekommen und voll in den Vertrieb eingestiegen?

Ich bin mit der Überzeugung, in den Vertrieb einzusteigen zurückgekehrt und habe dann gemeinsam mit Matthias einfach losgelegt. Wir hatten einen Sanierungsauftrag in Rosenheim und als mir bewusst wurde, dass wir da ein leerstehendes Ladenlokal sanieren, habe ich zugeschlagen. Heute haben wir dadurch unser Büro in der eigenen Referenz, so dass Kunden sich live einen Eindruck von der Qualität unserer Arbeit machen können.

Da ist ja schon viel passiert. Was ist denn dein Ziel für 2017?

Ganz klar - die Niederlassung in Rosenheim weiter aufbauen und stabilisieren und mich selbst mehr und mehr auf den Vertrieb zu konzentrieren. Dafür besuche ich viele Seminar in der Zentrale und fahre häufig mit Matthias zum Kunden. In München und in den südöstlichen Landkreisen sind wir als Abdichtungsexperten schon lange ein Begriff. An diesen Erfolg möchte ich in der Region Rosenheim anknüpfen. Außerdem war es mir wichtig, Horst zu treffen und mich für seinen Rat, locker an die Dinge ranzugehen zu bedanken. Das ist mir heute in der Küche der Systemzentrale ja schon einmal gelungen. Jetzt freue ich mich einfach darauf, jeden Tag zu ISOTEC zu fahren und neue Leute kennenzulernen.

Daniel, vielen Dank für dein detailliertes Interview. Du bist ein tolles Beispiel für Mitarbeiterentwicklung bei ISOTEC. Wir wünschen dir ganz viel Erfolg beim Aufbau eurer Niederlassung und drücken dir feste die Daumen. Aber hey - was soll schon passieren?

Über die Autorin

Vanessa Rippegarten

Seit Februar 2015 bin ich bei ISOTEC im Personal tätig und unterstütze unsere Partner und die Kollegen und Kolleginnen aus der Zentrale in den Bereichen Personalmarketing, -entwicklung und -recruiting. Gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen betreue ich den ISOTEC-Karriereblog. Wir informieren Ihnen über alle Neuigkeiten aus unserem Bereich und berichten darüber, was ISOTEC als Arbeit- und Franchisegeber zu bieten hat. Ich freue mich darauf auch mit Ihnen bezüglich interessanter Positionen bei ISOTEC zu sprechen.

Beliebte Artikel