Karriere bei ISOTEC
Blog

ISOTEC-Azubi-Wochenende am Edersee

Austausch mit Spaßfaktor aus bundesweiten ISOTEC-Fachbetrieben.

Letzte Woche Freitag und Samstag war es wieder soweit! Das diesjährige ISOTEC-Azubi-Wochenende stand an. Bei typischem „ISOTEC-Wetter“ trafen wir uns am Freitag gegen 10 Uhr in einer Jugendherberge, ziemlich in der Mitte Deutschlands in Waldeck am Edersee. Die meisten Azubis kennen wir schon aus dem Vorjahr, doch auch das ein oder andere neue Gesicht ist dabei.
Für eine erste Stärkung stehen belegte Brötchen bereit, schließlich haben manche Azubis eine recht lange Anfahrt hinter sich. Nach dieser kleinen Stärkung ging es dann auch schon direkt los.

Unsere Azubis in Waldeck am Edersee

Der Start in das ISOTEC-Azubi-Wochenende

Um die Stimmung etwas aufzulockern, steht zunächst ein Kennenlernspiel auf dem Plan. Wir stellen uns nach unserem Alter, Lehrjahr und Hausnummern auf, so sind wir gleich untereinander ins Gespräch gekommen. Anschließend teilten wir uns in mehrere Kleingruppen auf und spielten unterschiedliche Kundensituationen nach. Die Grundsituation ist immer dieselbe: Ein Gespräch zwischen einem ISOTEC-Azubi und einem Kunden. Nur die Kundentypen sind jeweils unterschiedlich. Mal schlüpft einer in die Rolle einer älteren Dame, die jeden Arbeitsschritt genau mitverfolgt und wir gefühlte 100 Fragen beantworten oder mal in die Rolle eines gestressten Kunden, der bei der Umsetzung der Sanierungsmaßnahme besonders viel Zeitdruck hat. Unsere Azubis haben wie im Alltag nun den Job, sich dem Gespräch zu stellen, auf die verschiedenen Kundenbedürfnisse und Sorgen einzugehen und dabei Verständnis zu zeigen. Film ab! Die Rollenspiele sind im Kasten und im Nachgang haben wir sie gemeinsam angeschaut und analysiert.


Im Anschluss steht ein gemeinsames Mittagessen und eine Teambuilding-Aktion mit viel Action auf dem Edersee an. An dem See erwartet uns schon das Team der Segelschule. Nachdem wir uns mit allen Fachbegriffen des Segels und den verschiedenen Knotentypen vertraut gemacht haben, geht es in Gruppen und auf die Segel. Beim Segelsetzen ist Teamarbeit gefragt. Als die ersten Gruppen bereits die Segel gesetzt hat und mit den Booten auf dem See starten möchten, wird uns leider mitgeteilt, dass absolute Windstille herrscht und wir es daher in der Praxis nicht ausprobieren können.
Besondere Situationen brauchen besondere Maßnahmen. Schnell hat das Team der Segelschule improvisiert und wir steigen um auf Elektroboote, Tretboote und Kanus. Natürlich dauert es auch nicht lange, bis das erste Kanu kentert... zum Glück ist das Wetter mittlerweile viel besser, als zum Start, sodass am Ende fast jeder einmal im Wasser war.

Gemeinsamer Fußballabend darf nicht fehlen

Unser Abendprogramm steht dieses Jahr im Zeichen der Nationalmannschaft und so schauten wir zusammen das Testspiel Deutschland gegen Saudi-Arabien. Im Anschluss verfolgen wir noch gespannt die Auslosung der ersten DFB-Pokal Runde, was dann zu Meinungsverschiedenheiten bei den Fußballfans bezüglich glücklicher oder unglücklicher Paarungen führte. Parallel haben wir gegrillt und den Tag mit netten Gesprächen ausklingen lassen.

Bogenschießen am Samstagmorgen

Früh am Samstagmorgen geht es für uns zum gemeinsamen Frühstück, denn am Vormittag steht noch das Bogenschießen an. Nach einer umfangreichen Einweisung in das Bogenschießen und ein paar Probedurchgängen, geht es in einen Wettbewerb. Das Turnier besteht aus 6 Bogenschießrunden mit jeweils 3 Pfeilen. In einem mitreißenden Wettbewerb hat sich Sergio Mancino vom ISOTEC-Fachbetrieb Barowski-Böttcher GmbH vor Niko Scholz (ISOTEC-Fachbetrieb Bausanierung Münch GmbH) und Johannes Otten (ISOTEC-Zentrale) durchgesetzt. Im Anschluss noch ein sogenannter „Robin Hood Wettbewerb“. In dem K.-o.-Wettbewerb ist höchste Konzentration gefragt. In einem spannendem Finale sichert sich diesmal Bashar Dhhan (ISOTEC-Zentrale) die Urkunde.
Die Sieger sind allesamt mit einer Urkunde geehrt wurden.

Für eine Feedbackrunde geht es im Anschluss ging es nochmal kurz in den Seminarraum und dann ist unser gemeinsamen und actionreiches Azubi-Wochenende 2018, auch schon wieder vorbei.

Mein Fazit: Das diesjährige ISOTEC-Azubi-Wochenende ist wieder eine gelungene Veranstal-tung für alle Azubis bei ISOTEC zu empfehlen.

Danke an alle Azubis aus der ISOTEC-Gruppe für die Teilnahme und den umfangreichen Aus-tausch!!


Ob eine Ausbildung im Handwerk oder im Büro, wenn du an einer Ausbildung in der ISOTEC-Familie interessierst bist, dann schau dir deine Möglichkeiten bei uns an.

 

Über den Autor:

Johannes Otten

Zurzeit bin ich Auszubildender zum Industriekaufmann. Auch dieses Jahr war das Azubi-Wochenende mit den Azubis wieder super. Wir haben viele Informationen untereinander ausgetauscht und auch der Spaß kam nicht zu kurz.

Beliebte Artikel