Karriere bei ISOTEC
Blog

Mein Tag beim ISOTEC-Fachbetrieb Bobach in Leichlingen

Von der System-Zentrale in den operativen Fachbetrieb. Ein Tag mit vielen Einblicken und Eindrücken.

Mein Start in den Tag zum Fachbetrieb Bobach in Leichlingen

Der aufgehenden Sonne entgegen -  Denn noch früher geht es dieses Mal für mich von Kürten Richtung Leichlingen. Jeden Morgen gegen 6:45 Uhr treffen sich der Niederlassungsleiter und die technischen Mitarbeiter zur Lagebesprechnung. Was ist zu tun? Wie laufen die aktuellen Baustellen von dem Tag? Wo gibt es Fragen zu klären? Für die optimale Umsetzung meines Tätigkeitsfeldes ist ein regelmäßiger Austausch mit den Partnern und Mitarbeitern vor Ort in den Fachbetrieben sehr hilfreich. Aus diesem Grund startete mein Tag auch mit dem ersten Teammeeting am frühen Morgen. 

Es folgte der erste Termin

Der erste Termin am Vormittag war bei einem Bestandskunden. Die vorangegangenen Sanierungsmaßnahmen waren in seinem privaten Haus und heute geht es um seinen Betrieb. Daran sieht man wie wichtig der Kontakt zu unseren Kunden, auch nach erfolgreich abgeschlossener Sanierung ist. Unser Weg führt uns zu einem großen international agierenden Werkzeughersteller, der sich auf Werkzeuge für die Arbeiten an Dach und Fassade spezialisiert hat. Eine ausführliche Beschreibung und Begutachtung des Schadens von außen und innen vom Gebäude folgte. Der Kunde bittet den ISOTEC-Spezialisten vom Fachbetrieb Bobach in Leichlingen, um seine erste fachmännische Einschätzung. Das weitere Vorgehen wird besprochen und wir bekommen zum Schluss noch eine sehr interessante Führung durch alle Bereiche des Werks. Er gehört noch zu den Chefs, der jeden Mitarbeiter, egal ob im Büro, der Fertigung oder im Versand, persönlich und mit Namen kennt. Ich konnte merken, dass ihm das sehr wichtig ist. Bei unserem nächsten Termin geht es zu einem Erstgespräch, das über einen Architekten gekommen ist. Mit geballter Präsenz aus dem Fachbetrieb Bobach in Leichlingen und dem Dipl. Ing. Thomas Molitor aus der Zentrale, zeigen wir als Spezialist für Feuchte- und Schimmelpilzschäden unsere Kompetenz. Die gute Vernetzung zwischen den einzelnen ISOTEC-Fachbetrieben und der Zentrale ist bei solchen Projekten ein großer Vorteil. Es handelt sich um eine Stadthalle mit einem großen Tiefgaragenbereich und einem großen angrenzenden Teich. In der Tiefgarage läuft das Wasser an den Zwischenwänden runter. Die Wände sind richtig nass. Laut Beschreibung des Kunden „fließt es manchmal an Stellen wie ein kleiner Wasserfall“. Ist der Teich der Auslöser oder doch eine andere Quelle? Nach dem Termin gilt es das Sanierungskonzept auszuarbeiten.

Dem Schimmelauslöser auf der Spur

Der vorerst letzte Termin an diesem Tag führt in eine Mietswohnung. Bei der älteren Dame war der Fachbetrieb Bobach in Leichlingen schon tätig und hat eine Klimaplatte angebracht. Sowohl sie, als auch ihr Vermieter sind mit der Leistung von ISOTEC sehr zufrieden und bitten deshalb auch dieses Mal um unsere Hilfe bei ihrem Problem. Wir stehen im Flur, wo der Mieterin schwarze Flecken aufgefallen sind. Nach Entfernung der Fußleiste wurde diese, von hinten ziemlich eindeutig schwarz von Schimmel befallene Fußleiste, aus der Wohnung entfernt und wir haben Feuchtemessungen durchgeführt. Das Messgerät schlägt sofort an und zwar gleich mit dem höchsten Wert. Die Wand ist nicht nur feucht, sondern triefend nass. Die erste Vermutung ist eine Leckage bei den Anschlüssen des angrenzenden Badezimmers, die Toilette befindet sich genau an dieser Wand. Auf Nachfrage erwähnt die Kundin im Gespräch, dass sich unter dieser Stelle ein Keller befindet. Daraufhin gehen wir in den Keller. Dort finden wir einen Gewölbekeller vor, der schon beim Betreten, durch den Geruch, die Feuchtigkeit erahnen lässt. Allerdings ist hier rund um die Rohre und Anschlüsse zum Badezimmer keine Feuchtigkeit zu sehen oder zu messen. Daraus lässt sich keine direkte Sanierungsmaßnahme ableiten. Der nächste Schritt ist, den Vermieter zu kontaktieren, dass wir in der Wohnung an der nassen Stelle den Boden einmal öffnen müssen, um der Ursache auf den Grund zu gehen.

Nach einem kurzen Stopp beim Bäcker geht es zurück zum Fachbetrieb Bobach in Leichlingen ins Büro. Nach den Terminen ist vor den Terminen. Jetzt werden die Angebote geschrieben, neue Termine vereinbart und die Baustellen geplant.

 

Vielen Dank an den Fachbetrieb Bobach in Leichlingen für die Zeit und den sehr hilfreichen Einblick in den Betrieb.

 

Über die Autorin

Sandra Frielingsdorf

Die verschiedenen Wege der Kommunikation und Interpretationen, begeistern mich immer wieder. Nach meiner Ausbildung und dem Studium, habe ich die klassische Kommunikation eines Franchise-Systems unterstützt und weiterentwickelt. Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung, wechselte ich zu ISOTEC. In unserem Blog möchte ich Ihnen einen Einblick hinter die Kulissen geben und Ratschläge der Experten. 

Beliebte Artikel

0 Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden.