Karriere bei ISOTEC
Blog

Ohne fachmännische Analyse ist keine nachhaltige Sanierung möglich

Mit hochgekrempelten Ärmeln will so mancher die anstehenden Arbeiten am Haus anpacken. Das ist gut, aber ein durchdachtes und sorgfältig geplantes Vorgehen bei der Modernisierung von Wohnräumen ist besser – und zahlt sich später doppelt und dreifach aus. 

Der Alptraum eines Häuslebauer

 

Stellen Sie sich vor, Sie haben endlich Ihren Hobbyraum im Keller eingerichtet und dann tauchen plötzlich dunkle Flecken an der Wand auf. Zuerst ignorieren Sie diese, aber mit der Zeit werden sie immer größer. Ein Feuchtigkeitsschaden in einem gerade renovierten oder frisch eingerichteten Raum ist eine Katastrophe. Die reingesteckte Arbeit war buchstäblich umsonst und eine einfache Vorab-Analyse hätte geholfen.

Es gilt daher die Faustformel: Erst prüfen und planen, dann Schäden sanieren, dann erst modernisieren und neu einrichten. 

Lieber auf Nummer sicher gehen

Grundsätzlich gilt: für die dauerhafte und sichere Beseitigung von Feuchtigkeit und Schimmel brauchen Sie so gut wie immer einen Fachmann. Einige Eigentümer wollen kleinere Schimmelschäden allerdings unbedingt in Eigenregie entfernen. Bitte bedenken Sie: viele Schimmelpilzarten sind giftig oder können Allergien auslösen! 

Eine zuverlässige Überprüfung auf Feuchtigkeit und auch Schimmel ist für Laien kaum möglich. Wir als ISOTEC-Fachbetreib haben uns auf die Analyse und Sanierung von feuchten Wänden und Schimmelpilzschäden spezialisiert.

Sprechen Sie uns einfach an und wir vereinbaren einen unverbindlichen Termin vor Ort.

Besucher suchten auch nach
Schimmel

Beliebte Artikel