Karriere bei ISOTEC
Blog

Vom Maurergesellen zum stellvertretenden Bauleiter und Ausbilder

Es ist immer wieder schön zu sehen, wenn wir tollen Menschen in unserer Gruppe ein paar Freudentränen entlocken können.

Alexander Reibert Unser Bester im August 2018

Darum freuen wir uns jedes Mal aufs Neue, wenn wir alle zwei Monate einen solchen Menschen auszeichnen dürfen und ihm damit zu verstehen geben „Du bist ein Geschenk!“

Wir haben mittlerweile fast 800 Mitarbeiter in unserer Gruppe und es fällt so langsam schwer, sich alle Gesichter und Namen zu merken. Wenn dann aber wieder neue Bewerbungen auf dem Tisch liegen, wird es also spannend. Wer sind die Menschen, die hier vorgeschlagen werden, die Besten im Unternehmen zu sein? Was stecken für einzelne Geschichten dahinter?

Es kann jeder vorgeschlagen werden, das ist das schöne!

Der Ablauf ist ganz simpel, die Betriebe können den Ball in ihr Team werfen und es kann gemeinsam überlegt werden, wer die Auszeichnung verdient hätte. Fällt das Los dann schließlich, erhalten die Geehrten nicht nur eine Urkunde, oder eine Flasche Sekt, sondern sie dürfen sich auch über einen Gutschein im Wert von 250€ freuen. Egal ob Amazon, Saturn o.ä. es ist garantiert für jeden etwas dabei.

Alexander Reibert mit Urkunde

Unser Bester im August – Alexander Reibert

Als ich vor ein paar Wochen wieder dabei war sämtliche Bewerbungen für diesen Wettbewerb zu sichten, blieb ich bei einer hängen. Es war mein innerer Impuls, der mir sagte, hier müssen wir aktiv werden!

Der 35-jährige Alexander ist nun seit 7 Jahren im ISOTEC-Fachbetrieb Waltermann & Zwiener GmbH als Abdichtungstechniker tätig. Durch seinen Ehrgeiz und dem Willen immer 100%-ige Leistung zu erbringen, hat er sich zum stellvertretendem Bauleiter und Ausbilder für den Beruf Holz- und Bautenschutz hochgearbeitet. Er führt jetzt sein eigenes kleines Team und ist für den Fachbetrieb das „Kamera-Gesicht“, wenn es um Objektberichte geht. Er versucht für alle herausfordernde Baustellen eine vernünftige und sichere Lösung zu finden. Sein Motto ist „Geht nicht, gibt´s nicht“.

Team vom Fachbetrieb Waltermann und Zwiener

Eine mehr als gelungene Auszeichnung

Natürlich steckt hinter jeder Bewerbung, die wir für den Wettbewerb erhalten, eine Geschichte. Mal eine sehr emotionale, aber auch sehr schöne Geschichten. Im Kern geht es hier um unsere Mitarbeiter, die alle ihr bestes geben und wir möchten mit der Auszeichnung einfach mal „danke“ sagen! Es ist schön, dass ihr ein Teil von uns seid!

Doch mit dieser Auszeichnung hat Alexander nicht gerechnet. Ich glaube er wusste einfach nicht, wie ihm geschieht und fand keine Worte mehr. Aber Bilder sagen mehr als 1000 Worte! 

In diesem Sinne möchte ich mich noch einmal für die gelungene Überraschung bei Tom Bahne, unserem Pressesprecher, Bernd Christian (Franchisemanagement) und dem gesamten Team von Waltermann & Zwiener bedanken, die alle dichtgehalten haben und diesen Tag erst dadurch möglich gemacht haben! Und zu guter Letzt natürlich auch dir, lieber Alexander, für deine Loyalität und deinem unermüdlichen Einsatz!

Im Oktober ist es wieder soweit! Ich freue mich schon darauf, wenn es wieder heißt, wen haben wir als nächstes im Visier?!

 

Über die Autorin:

Jennifer Kokoschka

Jennifer Kokoschka

Personalfachkauffrau

 

Nach meiner Ausbildung zur Industriekauffrau und langjähriger Tätigkeit im Research und Recruiting für eine Personal- und Unternehmensberatung habe ich eine berufsbegleitende Weiterbildung zur Personalfachkauffrau abgeschlossen. Nun bin ich seit Anfang September 2017 ein neues Mitglied der ISOTEC-Familie. In meiner täglichen Arbeit unterstütze ich das Team der HR-Abteilung in Recruitingprozessen und Personalmarketing. Die tägliche Arbeit mit Menschen, das Erkennen von Potentialen und dort anzusetzen um Menschen zu fördern und Sie zu wertvollen und unverzichtbaren Mitarbeitern zu formen ist das schönste Feedback was man als Geschenk bekommen kann. Genau deshalb schätze und liebe ich die Arbeit im HR-Bereich.

Beliebte Artikel