Karriere bei ISOTEC
Mein ISOTEC-Fachbetrieb
Ihr Unternehmen

Der Leuchtturm in Ihrer Region

Mit ISOTEC arbeiten Sie nicht als „One-Man-Show“.
Sie bauen ein Unternehmen mit Kundenstamm, Mitarbeitern
und Strukturen auf und erschaffen damit einen echten Firmenwert.

Was erwartet mich als ISOTEC-Franchise-Partner? Wie sieht mein Alltag als ISOTEC-Unternehmer aus? Hier können Sie sich ein plastischeres Bild von Ihrem zukünftigen ISOTEC-Fachbetrieb machen. Finden Sie heraus, ob Ihnen die ISOTEC-Unternehmertätigkeit Spaß machen könnte.

Was sind meine Aufgaben

Sie helfen Menschen! Das ist Ihre wichtigste Aufgabe, von Beginn an. Sie werden viel Zeit in den Eigenheimen Ihrer Kunden verbringen und viele interessante Menschen kennenlernen.

Und das Schöne ist: Als ISOTEC-Unternehmer suchen Sie Ihre Kunden nicht mühselig per Kaltakquise. Im Gegenteil: Die Kunden kommen auf Sie zu. Sie werden beim ersten Beratungstermin oft bereits sehnsüchtig erwartet. Für diese Kunden ist der ISOTEC-Spezialist so etwas wie ein Retter: Er verspricht nicht weniger als die Wiederherstellung von Wohlbefinden und Wohngesundheit. Sie helfen Ihren Kunden, die Lebensqualität und den Wert der Immobilie zu erhalten oder sogar zu steigern.

Als ISOTEC-Unternehmer setzen Sie unser Geschäftsmodell in ihrem Einzugsgebiet um. Mit Ihrem ISOTEC-Fachbetrieb bieten Sie Ihren Kunden Produkte und Dienstleistungen rund um die Modernisierung und Instandsetzung von feuchtigkeitsgeschädigten Gebäuden an. Oberstes Ziel ist es, bedarfsgerechte und qualitativ hochwertige Lösungen anzubieten.

Als ISOTEC-Unternehmer bearbeiten Sie aktiv Ihren regionalen Markt, gewinnen und betreuen Kunden und führen Ihre Mitarbeiter effizient. Die einzelnen Bereiche Ihres Betriebs – Technik, Verwaltung und Vertrieb -  bauen Sie nach und nach auf.

Zu Beginn der Unternehmertätigkeit ist es die Zielsetzung eines ISOTEC-Fachbetriebs, in einem Zeitraum von drei bis fünf Jahren, vier bis fünf gewerbliche Mitarbeiter zu beschäftigen, dabei einen Umsatz von rund 500.000 EUR zu erwirtschaften sowie einen hohen Bekanntheitsgrad als kunden- und qualitätsorientierter Spezial-Dienstleister zu erreichen.

Wie sieht mein Tagesablauf aus?

Morgens treffen Sie sich mit den technischen Mitarbeitern, die ihre Baustellenfahrzeuge bestücken. Am Anfang übernehmen Sie diese Aufgabe, später begleitet Ihr technischer Leiter die Umsetzung der Planung. Tagsüber nehmen Sie Kundentermine wahr und besuchen Ihre Mitarbeiter auf den einzelnen laufenden Baustellen. Hier können Sie zugleich auf Wünsche und Fragen der Kunden eingehen. Nach den Terminen fahren Sie in Ihr Büro und erarbeiten mit Ihrer Assistenz die Sanierungskonzepte. Danach bleibt noch Zeit für die kennzahlenorientierte Unternehmensführung, dem Austausch mit Ihrem Partnerentwickler in der Systemzentrale oder dem Lancieren von Marketing-Maßnahmen. Mindestens einmal in der Woche setzen Sie sich mit Ihren technischen Mitarbeitern und Ihrem technischen Leiter zusammen, besprechen aktuelle und planen neue Baustellen.

Wie sieht meine Kundenstruktur aus?

Zu Ihren Kunden zählen private und gewerbliche Immobilienbesitzer. Bei Ihren Kunden genießen Sie ein hohes Ansehen und werden entsprechend weiter empfohlen.

Das sind Ihre Kundengruppen:

  • private Eigenheimbesitzer
  • Immobilien- und Liegenschaftsverwaltungen
  • Wohnungs- und Siedlungsverbände
  • Architekten und Bauingenieure
  • Bauämter
  • Denkmalpflege
  • Versicherungen

Wie stelle ich mir einen Fachbetrieb vor?

Die typische Organisationsstruktur eines Franchise-Partners sieht nach drei bis fünf Jahren so aus:

Bereich Vertrieb

Bereich Technik

Bereich Verwaltung

Ich bin absoluter Quereinsteiger? Wie werde ich eingearbeitet?

Aufgrund unserer Erfahrung ist es uns bewusst, dass die Basis für den Erfolg eines Franchise-Partners insbesondere von folgenden Faktoren abhängig ist:

- der ausführlichen Einarbeitung vor dem Unternehmensbeginn
- der intensiven Betreuung während der ersten zwei Jahre und
- der konsequenten Weiterbildung aller Mitarbeiter

Bei ISOTEC erhalten Sie Schulungen, die von Praktikern für die Praxis gestaltet worden sind und permanent weiterentwickelt werden. Sie als Unternehmer investieren mit jeder Teilnahme in die Zukunft Ihres ISOTEC-Fachbetriebes. Einige tausend Teilnehmer haben die ISOTEC-Schulungen in den letzten Jahren durchlaufen. Bestwerte in allen unabhängigen Zufriedenheitsbefragungen bestätigen eindrucksvoll das ISOTEC-Einarbeitungs- und Schulungskonzept. Denn nur auf diese Weise können wir die hohen Qualitätsstandards gewährleisten.

Welche Mitarbeiter führe ich?

Sie führen von Beginn an technische Mitarbeiter, die Sie vorwiegend aus dem bauhandwerklichen Bereich der Maurer, Putzer oder Stuckateure rekrutieren. Im Laufe des ersten Unternehmensjahr beschäftigen Sie zunächst halbtags, später ganztags, eine Person im administrativen Bereich. Ab einer Umsatzgröße von rund einer halben Million Euro verstärken Sie sich um einen ersten Vertriebsmitarbeiter.

Die Führung der Mitarbeiter und dadurch die Koordination der einzelnen Arbeitsabläufe entwickeln sich im Laufe der Zeit zu einem weiteren Hauptbetätigungsfeld des Geschäftsführers. Die Personalsuche sowie –entwicklung begleiten wir von Seiten der Systemzentrale intensiv mit, um Ihnen hier mögliche Unsicherheiten zu nehmen und den Rücken frei zu halten.

Was nehme ich ein? Was kann ich mir aufbauen?

Ein ISOTEC-Fachbetrieb ist keine One-Man-Show. Sie bauen sich ein richtiges mittelständisches Unternehmen mit Mitarbeitern, Strukturen und Kundenstamm auf. Dadurch erwirtschaften Sie auf Dauer ein zweites Einkommen und schaffen sich eine hervorragende Altersvorsorge.

Welche Ausgaben habe ich?

Franchise-Einstiegsgebühr
Sie zahlen eine einmalige Franchise-Einstiegsgebühr in Höhe von 27.500 EUR für die Vertragslaufzeit von zehn Jahren. Sie erhalten dafür ein Erstausstattungspaket, die Ausbildung und Einarbeitung sowie alle ISOTEC-Vorteile.

Laufende Franchise-Gebühren
Für die Leistungen des Franchisegebers (vollumfängliche kompetente Unterstützung in allen unternehmensrelevanten Bereichen der ISOTEC-Systemzentrale) zahlt der Franchise-Partner während der Laufzeit des Vertrages eine laufende variable Franchisegebühr. Diese berechnet sich wie folgt:
Bei einem Jahresumsatz bis EUR 500.000,00 (netto ohne MwSt.) beträgt die Franchisegebühr 7 % des Nettojahresumsatzes. Bei einem Jahresumsatz von mehr als EUR 500.000,00 bis EUR 1.000.000,00 beträgt die Franchisegebühr für sämtliche Umsätze des Franchisepartners einheitlich 6 % gemessen vom Gesamtjahresumsatz (netto ohne MwSt.). Bei einem Jahresumsatz von mehr als EUR 1.000.000,00 netto beträgt die laufende Franchisegebühr einheitlich für sämtliche Umsätze des Franchisepartners 5 % des Nettojahresumsatzes.

Darüber hinaus fließt 1% Ihres Umsatzes in einen gemeinsamen Werbefond.

Was erhalte ich dafür? Wie werde ich von ISOTEC konkret unterstützt?

Als Gründer mit ISOTEC brauchen Sie weder das Rad neu zu erfinden, noch müssen Sie ein Sanierungsexperte sein. Unser Unterstützungspaket und unser Support in allen Bereichen helfen Ihnen dabei, sofort ein funktionierendes Unternehmen aufzubauen. Egal, ob Technik-, Marketing-, Unternehmensführungs- oder Personalfragen. Dadurch stellen wir eine einheitliche und perfekte Umsetzung des ISOTEC-Geschäftsmodells sicher, lösen anfängliche Fragestellungen gemeinsam und beheben anfallende Probleme direkt.