Karriere bei ISOTEC
Interview mit Peter Schonlau

Peter Schonlau

Hallo Peter, danke, dass du dir Zeit nimmst und uns einen kleinen Einblick in deinen Alltag gibst. In welcher konkreten Funktion bist du denn tätig?

Bis vor einigen Jahren war ich technischer Mitarbeiter und habe dann die Funktion des Bauleiters übernommen. Nun bin ich zuständig für die Baustellenkontrolle, nehme Analysen vor und habe auch die Personalverantwortung für einige technische Mitarbeiter inne.

Du hast dich also bei ISOTEC beruflich weiterentwickelt?

Ja. Heute verantworte ich die Planung der Baustelle bis zur Baustellenüberwachung. Ich arbeite also deutlich mehr in der Organisation und im Büro als früher. Zudem bin ich für die technischen Mitarbeiter personalverantwortlich. Mit dieser Entwicklung bei ISOTEC hätte ich nicht gerechnet, bin darüber aber sehr glücklich.

Wie bist du eigentlich zu ISOTEC gekommen?

Ich bin gelernter Maurer und wollte mich 1999 beruflich verändern. Zu der Zeit war die Waltermann und Zwiener GmbH gerade im Aufbau. Ich bin durch eine Anzeige auf das Unternehmen aufmerksam geworden und habe mich beworben. Wir haben damals eine dreitägige Probezeit vereinbart und Gregor und Stephan haben denke ich schon erkannt, dass ich schnell arbeiten und zupacken kann, die Dinge dabei aber sorgfältig umsetze.

Was hat dich an ISOTEC als Arbeitgeber gereizt?

Der Umgang mit Kunden war für mich eine neue Herausforderung. Als sehr guter Dienstleister muss man sich auf jeden Kunden neu einstellen. Was ist dem Kunden wichtig, was steht für ihn im Vordergrund, sind ganz wichtige Fragen. Planungen und Zeichnungen am grünen Tisch kannte ich bereits, aber die Zusammenarbeit mit dem Kunden ist etwas ganz anderes und hat sich für mich als sehr reizvoll erwiesen.

Welche Ziele hast du dir für deine Zukunft bei ISOTEC gesetzt?

Ich kann sehr eindeutig sagen: die Ziele, die ich mir gesteckt habe, habe ich erreicht in dieser Firma. Es sei denn, ich möchte irgendwann mal auf dem Chefsessel sitzen. Aber nein, ich habe eine sehr spannende Aufgabe, die mich jeden Tag neu fordert. Der Kontakt mit den Kunden, mit den Kollegen und Mitarbeitern. Damit bin ich sehr glücklich und dabei möchte ich es die nächsten Jahre auch belassen.

 

Vielen lieben Dank Peter für das offene Interview und viel Erfolg für deine weitere Zukunft bei ISOTEC!