Karriere bei ISOTEC
Interview mit Kevin Rink

Kevin Rink

Hallo Kevin, vielen Dank, dass du dir die Zeit für uns nimmst. 

Gib uns doch mal einen kurzen Überblick, was dein Job bei ISOTEC ist?

Mein Job ist es Interessenten-Anfragen mithilfe einer Bauzustandsanalyse bezüglich ihrer Anliegen fachgerecht zu beraten, um im Anschluss ein individuelles und passgenaues Sanierungskonzept zu erstellen. Darüber hinaus plane und führe ich Fachmessen in unserem Einzugsgebiet durch und ich pflege unsere Facebookseite mittels Kurzberichten, Fotos und Bewegtbildern.

Seit wann bist du denn bei ISOTEC und warum hast du dich damals für ISOTEC als Arbeitgeber entschieden?

Ich habe im Oktober 2015 bei ISOTEC angefangen. Die „Freiräume“ bei der täglichen Arbeitszeit, das Ausbildungssystem und die familiäre Atmosphäre innerhalb der gesamten ISOTEC-Gruppe haben mich damals in meiner Entscheidung sehr bestärkt.

Wie sieht denn ein typischer Arbeitstag bei dir aus?

Mein Tag beginnt mit Interessenten-Anfragen. Ich analysiere zunächst deren Anliegen. Im Anschluss fahre ich ins Büro und werte die Bauzustandsanalysen aus. Daraufhin erstelle ich individuelle Sanierungskonzepte, welche ich dann in einem zweiten Termin mit den Interessenten im Büro oder in den eigenen vier Wänden bespreche. In meiner terminfreien Zeit besuche ich laufende Sanierungen, schalte Facebook-Posts und bearbeite jegliche Kundenanfragen.

Was gefällt dir besonders an deinem Job?

Besonders gefällt mir die freie Zeiteinteilung im Rahmen meines Arbeitstages. Zudem ist es immer wieder toll zu erleben, welche Möglichkeiten ISOTEC bietet, um z.B. feuchte Keller wieder bewohnbar zu machen und in dem Zusammenhang, den Menschen ein neues Lebensgefühl zu vermitteln.

Was war dein bisher bestes Erlebnis bei ISOTEC?

Mein bestes Erlebnis war der Sieg des Vertriebswettbewerbes in der Kategorie: Neueinsteiger.

Wenn wir dieses Interview nicht geführt hätten und du in einem Satz beschreiben solltest, was arbeiten bei ISOTEC für dich bedeutet. Wie würde der lauten?

In einer familiären Arbeitsatmosphäre Kundenbedürfnisse zu erfüllen und dafür Dankbarkeit zu erfahren!

Vielen Dank lieber Kevin und weiterhin viel Erfolg!